Goschen, die


Goschen, die
[goschn]
1. Mund, Mundwerk, Schnute
2. Maul/Schnauze von Tieren
jmdm. die Goschen anhängen = nachmaulen

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Göschen — Göschen. 1) Georg Joachim, Buchhändler, geb. 22. April 1752 in Bremen, gest. 5. April 1828 auf seinem Gut Hohenstädt bei Grimma, erlernte in Bremen den Buchhandel, war hierauf 13 Jahre in Leipzig in der Buchhandlung von Siegfr. Lebr. Crusius… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Göschen — Göschen, 1) Georg Joachim, geb. 22. Dec. 1752 in Bremen, erlernte daselbst den Buchhandel, kam nach Leipzig zu Siegfried Lebrecht Crusius, wo er 13 Jahre blieb, leitete darauf 3 Jahre die Gelehrtenbuchhandlung in Dessau u. errichtete um 1784 in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Göschen — Göschen, Georg Joachim, Buchhändler, geb. 22. April 1752 zu Bremen, etablierte sich 1785 in Leipzig, verlegte Werke von Goethe, Wieland u.a., gest. 5. April 1828 in Grimma (Biogr. von seinem Enkel, deutsch, 2 Bde., 1904). Die »G. J. Göschensche… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Göschen [2] — Göschen, Joh. Friedr. Ludw., scharfsinniger Forscher u. tüchtiger Lehrer des röm. Rechtes, geb. 1778 zu Königsberg, gest. 1837 als Professor zu Göttingen. Er war 1816 mit Bekker in Verona, um die von Niebuhr aufgefundenen Institutionen des Gajus… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Göschen [1] — Göschen, Georg Joach., Buchhändler, geb. 1752 zu Bremen, gest. 1828 auf seinem Gute bei Grimma, gründete sein Geschäft 1784, erwarb Verdienste um unsere klassische Literatur durch Verlag der Werke von Göthe (8 Bde. bis 1790), Klopstock, Schiller …   Herders Conversations-Lexikon

  • Goschen — Gọ|schen 〈f.; , ; süddt., österr.; abwertend〉 = Gosche * * * Gọsch, die; , en, Gọ|sche, die; , n, Gọ|schen, die; , [H. u.] (landsch. salopp, meist abwertend): Mund: ☆ eine große G. haben (↑ 1Mund …   Universal-Lexikon

  • Goschen (Bibel) — Das biblische Gosen wird in neueren Ausgaben der Bibel meist als Goschen übersetzt. Es bezeichnet: 1. Ein Gebiet zwischen dem östlichen Nildelta und dem heutigen Sueskanal. Es wurde den Nachkommen Jakobs als Weidegebiet überlassen (siehe Gen… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Leute von Seldwyla — Verlagsanzeige mit der Ankündigung der erweiterten Ausgabe (1873) Die Leute von Seldwyla ist ein zweiteiliger Novellenzyklus des Schweizer Dichters Gottfried Keller. Die ersten fünf Novellen, Teil I, schrieb Keller 1853–55 in Berlin nieder; sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Geschichten Jaakobs — Joseph und seine Brüder ist eine Roman Tetralogie von Thomas Mann. Es ist das umfangreichste Romanwerk des Autors. Die vier Teile wurden zwischen 1933 und 1943 veröffentlicht. Inspiriert durch eine Palästinareise im Jahr 1925, begann Thomas Mann… …   Deutsch Wikipedia

  • Sammlung Göschen — Der Band Mineralogie des Gießener Universitätsprofessors Dr. Reinhard Brauns erschien 1899 in der Sammlung Göschen Die Sammlung Göschen wird seit 1889 in der G. J. Göschen schen Verlagsbuchhandlung (jetzt Verlag Walter de Gruyter) herausgegeben.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.