heint


heint
(Adv.)
[häind] (heunt)
heute (...was gibt's heint zum Essen?)

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heint — * Heint, ein veraltetes Nebenwort der Zeit, welches aus heute verderbt ist, und ehedem theils für dieses Nebenwort überhaupt, theils auch in engerer Bedeutung von der vorigen Nacht gebraucht wurde, als wenn es aus heute Nacht zusammen gezogen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • heint — <Adv.> [gek. aus: heinacht = diese Nacht; vgl. ↑heute] (landsch.): 1. heute Nacht. 2. heute …   Universal-Lexikon

  • heint — Adv letzte Nacht per. Wortschatz arch. (9. Jh.), mhd. hīnaht, ahd. hīnaht diese Nacht Stammwort. Mit demselben Pronomen wie in heute und Nacht in stark abgeschwächter Form. deutsch s. heute, s. Nacht …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Heute — Heute, in einigen Fällen auch nur heut, ein Nebenwort der Zeit, an dem gegenwärtigen Tage, an diesem Tage; im Gegensatze des gestern und morgen. 1) Eigentlich. Ich habe ihn heute noch nicht gesehen. Wirst du heute noch kommen? Heute Morgen, heute …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hostienfrevel — Durchstechen der Hostie durch Juden in Passau 1477 Als „Hostienfrevel“ oder „Hostienschändung“ bezeichneten Christen zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert einen Missbrauch einer geweihten Hostie außerhalb der kirchlichen Eucharistiefeier, den sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Hostienschändung — Als Hostienfrevel oder Hostienschändung bezeichneten Christen zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert einen angeblichen Missbrauch der geweihten Hostie, oft in Verbindung mit einem angeblich vorausgegangenen Hostienraub. Dies galt im Hochmittelalter …   Deutsch Wikipedia

  • Heuer (2) — 2. Heuer, ein Nebenwort der Zeit, dieses Jahr, in diesem Jahre; im Gegensatze des Oberdeutschen firn und fert, voriges Jahr. Das Obst ist heuer gut gerathen. Der Wein wird heuer schwerlich reif werden. Ich habe ihn heuer noch nicht gesehen. Wie… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Klug — 1. Ach lasst vns heint nicht klug seyn. – Agricola I, 89; Egenolff, 74a; Gruter, I, 55; Schottel, 1130a. Lat.: Qui addit scientiam, addit dolorem. 2. Allzu klug macht närrisch. – Petri, II, 9; Gaal, 1025. »Das is doch immer may Trust gewast, dass …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Herta Huber — (January, 1926 in Schönbach, today Luby, Czech Republic) is a German writer and poet. She is well known for writing in the Egerland dialect, originating from what is now part of Bohemia in the Czech Republic. She was awarded several commendations …   Wikipedia

  • Herta Huber — (2006) Herta Huber (* 24. Januar 1926 in Schönbach, Egerland) ist eine deutsche Schriftstellerin und Dichterin. Sie wurde bekannt für ihre Veröffentlichungen im Egerländer Dialekt, ein Dialekt der im Egerland gesprochen wurde. Sie veröffentlicht… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.