klöpfeln


klöpfeln
[glebbfen]
alter Brauch: im alpenländischen Raum ziehen an den letzten drei Donnerstagen vor Weihnachten Kinder von Tür zu Tür und singen Lieder. Als Belohnung bekommen Sie Plätzchen und Lebkuchen. Die Klöpfelnächte stehen symbolisch für die Herbergssuche von Maria und Josef.

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anklopfnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bosselnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Nächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klöpfelnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klöpflesnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kräflsnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Glöckler — stellen Figuren aus den Rauhnachtsbräuchen im Salzkammergut und angrenzenden Regionen dar. Dabei handelt es sich um Schönperchten, gute Lichtgeister, welche die bösen Rauhnachtsgeister, die Wilde Jagd, endgültig vertreiben sollen der Glöcklerlauf …   Deutsch Wikipedia

  • Klöppeln — Klöppeln, oder Klöpfeln, verb. reg. act. 1) Vermittelst kleiner Klöppel künstlich zusammen schlingen, flechten, oder wirken. Spitzen klöppeln. Kanten, Schnüre klöppeln. Im Oberdeutschen glöckeln, von Glöckel, Klöppel, im Nieders. knuppeln, Dän.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Advent — Ad|vent [at vɛnt], der; [e]s, e: a) die vier Sonntage einschließende Zeit vor Weihnachten: vor, nach [dem] Advent; im Advent. b) einer der vier Sonntage in der Zeit vor Weihnachten: erster, zweiter Advent. * * * Ad|vent 〈[ vɛ̣nt] m. 1〉 Zeit vor… …   Universal-Lexikon

  • bosseln — bosselnintrtr still,zumZeitvertreibvorsichhinwerken;handwerklicheKleinarbeitverrichten.Gehtzurückaufspätmhd»bozeln=klöpfeln«.1500ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.