Larven, die


Larven, die
[Larfàn]
1. Gesichtsmaske
2. abwertend: hässliches, nichtssagendes, leeres Gesicht (...hast as gsehgn, d'Hinterhuabarin, mit ihra ogschmiertn Larvan?!?)

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unter Larven die einzige fühlende Brust —   In Schillers Ballade »Der Taucher« beschreibt der aus dem tobenden Meer wieder aufgetauchte Knappe seinen Aufenthalt in der grässlichen Tiefe bei »den Ungeheuern der traurigen Öde«. Dort, so berichtet er, war er »unter Larven die einzige… …   Universal-Lexikon

  • Larven-Waldsänger — (Myioborus miniatus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Larven — Larve einer Blaugrünen Mosaikjungfer Eine Larve (von lat. lar, Plural: lares (römische Schutzgottheiten) – bedeutet ursprünglich Maske, Gespenst) stellt in der Zoologie eine Zwischenform in der Entwicklung vom Ei zum Erwachsenenstadium dar, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Person, die — Die Person, plur. die en, aus dem. Lat. Persona. 1. Die äußere Gestalt und Statur eines Menschen; in welcher Bedeutung es dem ehemahligen Lateinischen Persona am nächsten kommt. 1) Eigentlich, als ein Abstractum. (a) Die äußere Gestalt, Statur… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Made, die — Die Made, plur. die n, eine im gemeinen Leben übliche Benennung der nackten Würmer ohne Glieder, und ohne kenntliche Füße. So werden die Regenwürmer häufig Maden genannt. Am häufigsten führen diesen Nahmen diejenigen kleinern Würmer dieser Art,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Motte, die — Die Motte, plur. die n. 1) Ein Nahme, welcher denjenigen Nachtvögeln gegeben wird, deren Larven oder Würmer das Rauchwerk und andere Kleidungsstücke zernagen; Phalaenae Tineae L. Wohin vermuthlich auch diejenige Motte gehöret, deren Larve sich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aftermotte, die — Die Aftermotte, plur. die n, bey den neuern Lehrern der Naturgeschichte, eine Benennung aller derjenigen Würmer oder Larven, welche die Futterale oder Gänge, welche sie zu ihrer Bedeckung machen, nicht mit sich nehmen, dagegen die wahren Motten… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fleischmade, die — Die Fleischmade, plur. die n, Maden, welche sich in dem Fleische erzeugen, und die Larven verschiedener Arten von Fliegen sind, welche ihre Eyer dahin legen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kohlraupe, die — Die Kohlraupe, plur. die n, diejenigen Arten Raupen, welche sich besonders auf dem Kohle aufhalten, und sich von demselben nähren; Kohlwürmer. Sie sind die Larven von einigen Schmetterlingsarten …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Raupentodter, die — Die Raupentōdter, des s, plur. ut nom. sing. ein der Wespe ähnliches Insect mit pergamentenen Flügeln, welches seine Eyer den Raupen der Schmetterlinge in den Leib sticht, da denn die daraus entstehenden Larven sich von ihnen nähren und sie… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.