Schamel, der


Schamel, der
[Schàme]
Fußbank, Schemel

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schämel, der — Der Schämel, des s, plur. ut nom. sing. Diminut. das Schämelchen, ein Wort, in dessen noch hin und wieder üblichen Bedeutungen mehrere Hauptbegriffe vorstechen. 1) * Mit dem Begriffe der Masse, der Ausdehnung in die Länge, Breite und Dicke, ist… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Stuhl, der — Der Stuhl, des es, plur. die Stühle, Diminut. das Stühlchen, ein noch in verschiedenen Bedeutungen übliches Wort. 1. Ein stehendes Ding, wo es mit Stiel von stehen abstammet, aber nur noch in verschiedenen einzelnen Fällen gangbar ist. (1)… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schaft, der — Der Schaft, des es, plur. die Schäfte, ein von dem Zeitworte schaffen in dessen weitesten Bedeutungen abstammendes Wort, welches daher auch auf verschiedene Art gebraucht wird. 1. * Mit dem herrschenden Begriffe des hohlen Rammes ist Schaft in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schenkel, der — Der Schênkel, des s, plur. ut nom. sing. Diminut. das Schenkelchen. 1. Im weitesten Verstande, wo es in verschiedenen einzelnen Fällen ein in die Länge ausgedehntes Ding bedeutet, dessen Länge die Breite und Dicke weit übertrifft. In dem Bergbaue …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fußtritt, der — Der Fußtritt, des es, plur. die e. 1) Die Handlung des Tretens mit dem Fuße, ein Tritt mit dem Fuße. Einem einen Fußtritt geben. Ingleichen das Treten im Gehen. Ein Stab sicherte seinen wankenden Fußtritt, Geßn. Wenn meine Hand des plappernden… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fußschämel, der — Der Fußschämel, des s, plur. ut nom. sing. ein Schämel zum Behuf der Füße; eine Fußbank. Zu seinem Fußschämel, Ps. 99, 5. Vor seinem Fußschämel anbethen, Ps. 132, 7. Bey dem Notker Fuozscamel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lenkschamel, der — Der Lênkschamel, des s, plur. ut nom. sing. an dem vordern Theile eines gemeinen Wagens, ein auf dem Rungstocke bewegliches horizontales Holz, in welchem sich die Rungen befinden, und welches die Lenkung oder Wendung des Wagens erleichtert; der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Melkschämel, der — Der Mêlkschämel, des s, plur. ut nom. sing. ein Schämel, worauf sich die melkende Person während des Melkens setzet; der Melkstuhl, wenn es ein Stuhl ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schämelmörser, der — Der Schämelmörser, des s, plur. ut nom. sing. in der Artillerie, ein mit einem Schämel, d.i. angegossenen Fuße, versehener Mörser; ein Fußmörser …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schemel, der — Der Schêmel, S. Schämel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.