taugen


taugen
[daung]
taugen, sich eignen
etwas taugt jmdm.
etwas gefällt jmdm., etwas sagt jmdm. zu
Zenzi, du daatst ma taugn = Kreszentia, ich finde dich sehr sympathisch

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taugen — Taugen, verb. regul. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert. 1. Brauchbar zu etwas seyn, die erforderlichen Eigenschaften zu Erreichung einer Absicht haben; in welcher Bedeutung es jetzt am gangbarsten ist. Der Zeug taugt dazu nicht. Die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • taugen — taugen: Das nhd. Verb geht auf mhd. tougen, tugen zurück, das im 12./13. Jh. aus alten Präteritopräsensformen der 1. und 3. Person (z. B. ahd. touk, got. daug ‹Indikativ Präsens›) entstanden ist, vgl. entsprechend niederl. deugen, aengl. dugen,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • taugen — (älter Vprpr) Vsw std. (9. Jh.), mhd. tugen, tügen, ahd. tugan, as. dōg (3. Sg.) Stammwort. Aus g. * daug Prät. Präs. taugt , auch in gt. daug, ae. dēah, afr. duga Prät. Präs. Lautlich entsprechen folgende Wörter, die meist verglichen werden,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • taugen — V. (Mittelstufe) sich für eine bestimmte Aufgabe eignen Beispiele: Er taugt nicht zum Lehrer. Dieses Virenprogramm taugt nichts …   Extremes Deutsch

  • taugen — tau·gen; taugte, hat getaugt; [Vi] 1 taugen (für / zu etwas) geeignet, nützlich sein: Er taugt nicht zu dieser / für diese Arbeit; Dieses Buch taugt nicht für Kinder || NB: meist verneint gebraucht 2 etwas taugt jemandem besonders südd (A) gespr; …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • taugen — taugenv 1.estaugtmir=esgefälltmir,tutmirgut,istmirbekömmlich.Taugen=tüchtigsein;brauchbarsein.Oberdundhess,seitdem18.Jh. 2.sichtaugen=sichsehrfreuen.Österr1960ff,jug. 3.gutister,abertaugentuternichts=eristvonzweifelhaftemCharakter.Berlinseitdemspä… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Taugen — 1. De nêt döggt, berîkert sück dörn n Bankrott. – Kern, 1540. 2. Der eine taugt zum Rath, der andere zur That. Lat.: Unus consiliis, alter praestantior armis. 3. Der taug jetzo gar nichts, der redlich im Hertzen vnd frey im Mund. – Lehmann, 77,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • taugen — (sich) eignen für; passen (zu) * * * tau|gen [ tau̮gn̩] <itr.; hat: für einen bestimmten Zweck geeignet, brauchbar sein; einen bestimmten Wert, Nutzen haben (meist verneint oder fragend gebraucht): er taugt nicht zu schwerer Arbeit; das Messer …   Universal-Lexikon

  • taugen — brauchbar/dienlich sein, sich eignen, geeignet sein, in Betracht/infrage kommen, nütze/nützlich sein, seinen Dienst/seine Dienste tun, seinen Zweck erfüllen, sich verwenden lassen, wert sein; (ugs.): das Zeug haben. * * * I… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • taugen — dauge …   Kölsch Dialekt Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.