Versitzgruabn, die


Versitzgruabn, die
[Fàsizzgruàm]
1. Senkgrube, Senkschacht, Sickergrube (In den 1960er-Jahren war mein Elternhaus in Ingolstadt noch nicht an die Kanalisation angeschlossen, deshalb wurden die Abwässer in eine Versitzgrube abgeleitet.)
2. Säufer, Trinker da Sepp sauft wiar a Versitzgruam = Josef spricht dem Alkohol ordentlich zu)

Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank . 2014.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.